5.2.20
12/07/19
Last Modified 04/25/12 by Walter Tasin
AlgoDat_LU1 Reload Page

Algorithmen und Datenstrukturen

Übung zum Kapitel "Einführung"

W. Tasin, M.Sc.


Theoretische Fragen

  • Klassifizieren Sie die folgenden Komponenten nach dem EVA-Prinzip:
    • Tastatur
      Eingabe (inkl. Ausgabe wenn man die LEDs der Tastatur mitbetrachtet)
    • Drucker
      Ausgabe
    • Maus
      Eingabe
    • CPU
      Verarbeitung
    • Bildschirm
      Ausgabe (inkl. Eingabe bei Touchscreens)
    • Datei
      Ein- und Ausgabe


  • 17 unterschiedliche Zustände sollen durch einen Wert im Speicher identifiziert werden können.
    Wieviele Bits sind dafür nötig?
2^4 -> 16 (reicht nicht aus)
2^5 -> 32 -> Lösung: 5 Bits
  • Gegeben ist die Hexzahl 0xA8B3CFF8. Wieviele Bits bzw. Nibbles bzw. Bytes sind zur Sicherung nötig?
32 Bits - 8 Nibbles (entspricht der Anzahl der Hexziffern) - 4 Bytes (DWORD)
  • Gegeben ist die binäre (positive) Ganzzahl 10101011010111. Wie lautet die entsprechende Hexzahl?
0x2AD7
  • Die Zeichen '9', ein Leerzeichen und '@' soll nacheinander im Speicher ASCII-kodiert abgelegt werden.
    • Wieviele Bytes sind nötig?
    • Welche Werte stehen im entsprechenden Speicher? Stellen Sie diese Bytewerte hexadezimal dar.
3 Bytes
0x39, 0x20, 0x40
  • Wieviele Bytes sind nötig um den positiven Zahlenwert 20000 im Speicher ablegen zu können?
    • Wenn die Zahl ASCII-kodiert abgelegt wird?
    • Wenn die Zahl binär abgelegt wird?
5 Bytes (ASCII)
2 Bytes (binär)


Links

Uebungen Algorithmen und Datenstrukturen
Unterlagen Algorithmen und Datenstrukturen
Praktikum Algorithmen und Datenstrukturen
Zur Hauptseite